Go to top

Tenor

In Kürze...

Max von Lütgendorff wurde in Bayern geboren und absolvierte sein Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Er war Mitglied des Extrachors der Wiener Staatsoper und setzte seine Studien bei Heidi Brunner, Sylvia Greenberg und Kurt Rydl fort. Während seines Studiums sang er die Partien Ottokar (Der Zigeunerbaron) im Festspielhaus in Füssen und später den Sándor Barinkay in einer Tour-Produktion. Im Rahmen seiner Ausbildung war er als Alfred (Die Fledermaus), Tamino und Monostatos (Die Zauberflöte) zu hören. Gastengagements führten ihn zuletzt zu den Salzburger Festspielen (Al gran sole cirico d’amore), ans Landestheater Linz (Die Meistersinger von Nürnberg), ans Schlosstheater Schönbrunn als Don Ottavio (Don Giovanni), Eisenstein (Die Fledermaus) und Don Basilio (Le nozze di Figaro). Er sang Don Carlos in Gars am Kamp, Pedrillo (Die Entführung aus dem Serail) in Münster und war in Capriccio am Theater an der Wien zu erleben. Konzerte führten ihn nach Österreich, Deutschland, Ungarn. Sein Konzert-Repertoire umfasst u.a. Matthäuspassion, Te Deum von Charpentier, Verdis Requiem, Weihnachtsoratorium, Kodalys Missa Brevis und Werke von Mozart und Schubert, sowie die 8. Symphonie von Gustav Mahler.
Max von Lütgendorff

Termine

Im Juni sang Max von Lütgendorff die Tenorpartie in Gustav Mahlers 8. Symphonie, auch genannt „Symphonie der 1000“, mit der „Sofia Philharmonic“ unter der Leitung von Emil Tabakov im National Palaca of Culture in Bulgariens Hauptstadt Sofia.

Er war am 27.06.2018 dort zu hören und hatte einen phantastischen Auftritt.

Kontakt

  • 1100 Wien
  • tenor@luetgendorff.com

Interesse geweckt? Ich freue mich sehr darauf, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Dafür können Sie gerne das Kontaktformular rechts oder meine oben angegebene E-mailadresse nutzen. Ich freue mich auf Sie!

Schreiben Sie mir




Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.